Mietminderungstabelle: Gründe und Quote

5
(51)
Home » Leben » Wohnen » Mietminderungstabelle: Gründe und Quote
Avatar von Ivan Relja

– Update:

Mietminderungstabelle Deutschland

Gut zu wissen

  • Die Frage bleibt oft offen, um wie viel die Miete gemindert werden kann

Mietminderungstabelle für Mieter und Vermieter

Gerichtsurteile in der Mietminderungstabelle können lediglich Anhaltspunkte geben, welcher Minderungsbetrag angemessen sein könnte. Jeder Minderungsbetrag richtet sich grundsätzlich nach der Beeinträchtigung beim Gebrauch der Wohnung. Falls es um kleinere Mängel in dem Mietobjekt handelt, darf die Miete nicht gemindert werden, aber dem Vermieter muss dies mitgeteilt und das Problem muss gelöst werden.

Bei einer Beeinträchtigung der Gebrauchstauglichkeit ist die Bruttomiete angemessen zu mindern.

Mietminderungstabelle: Lärmbelästigung, Baulärm, Kinderlärm

GrundUrteilMinderungsquote
Lärmbelästigung laute MusikAG Braunschweig, 03.08.1989, 113 C 168/89 (9)50%
Lärmbelästigung zwei GaststättenLG Berlin, 05.08.2002, 67 S 342/0140%
BaulärmLG Darmstadt, 18.03.1983, 17 S 284/8225%
Lärmbelästigung GaragentorAG Mainz, 13.11.2002, 81 C 230/0120%
Lärm GlascontainerAG Rudolstadt, 20.05.1999, 1 C 914/9810%
KinderlärmAG Hamburg-Bergedorf, 11.11.2008, 409 C 285/080%

Mietminderungstabelle: Stromausfall, Heizungsausfall, Wasserschaden

GrundUrteilMinderungsquote
StromausfallAG Neukölln, 20.10.1987, 15 C 23/87 100% 
Vollständigem Heizungsausfall von September bis FebruarLG Berlin, WuM 1993, 185100%
Heizungsausfall im WinterLG Berlin, 18.08.2002, 67 T 70/02 75% 
Ausfall der Gasversorgung im Winter – keine Heizung, Warmwasser oder KochmöglichkeitAG Nürnberg, 22.03.2017, 16 C 127/1660%
Wassereinbruch, die Nutzung der gewerblichen Räume nicht möglichLG München, 13.11.1985, 15 S 11147/8540%
Toilette verstopftAG Hannover, 10.10.2008, 559 C 3475/0850%
AbwasserstauAG Groß-Gerau, 19.07.1979, 21 C 1336/78  38% 
Verstopfter Abfluss in der DuscheAG Köln, 206 C 85/9530%
Wasser aus ZimmerdeckeAG Kiel, 26.06.1980, 13 C 9/80 30% 
Wasser rostigAG Görlitz, 03.11.1997, 1 C 1320/96 20% 
Wasserboiler defektAG München, 10.01.1991, 232 C 37276/90 15% 
Lose SteckdoseLG Berlin, 13.01.2004, 64 S 334/03 0,5% 

Mietminderungstabelle: Schimmel, Feuchtigkeit

GrundUrteilMinderungsquote
Gesundheitsgefährdung durch SchimmelpilzbefallAG Charlottenburg, GE 2007, 1387100%
Durchfeuchtung von Küche, Wohn- und Schlafzimmer, modriger Geruch und SchimmelpilzbefallAG Hamburg, WuM 1987, 27280%
Feuchtigkeit in den WändenLG Berlin, GE 1991, 57350%

Mietminderungstabelle: Andere

GrundUrteilMinderungsquote
Mäuse in StadtwohnungAG Brandenburg a. d. Havel, 06.08.2001, 32 C 520/00100%
Rattenbefalls einer WohnungAG Dülmen, 3 C 128/1280%
Gerüst vor WohnungBGH, 12.12.2012, VIII ZR 181/1250%
Asbest-Belastung durch NachtspeicheröfenLG Dortmund, ZMR 1994, 410.50%
KugelkäferplageAG Trier, 11.09.2008, 8 C 53/0850%
Formaldehyd in gesundheitsgefährdender KonzentrationLG München I, NJW-RR 1991, 97550%
Erheblicher Geruchsbelästigung durch Tierhaltung eines anderen MietersAG Köln, WuM 1989, 23433%
Gerüche unzumutbareAG Köln, 27.09.1988, 201 C 457/8745%
TaubenbefallLG Freiburg, 19.06.1997, 3 S 386/9635%
Nistende TaubenAG Pforzheim, 09.03.2000, 2 C 118/0130%
Schadstoffbelastung durch mangelhaften ParkettkleberBGH, VIII ZR 411/12; WuM 2013, 253; 2014, 2630%
Dachgeschossausbau BeeinträchtigungenLG Berlin, 08.03.1996, 64 S 357/9533%
Nicht funktionsfähige alleinige Duschmöglichkeit oder BademöglichkeitAG Köln, 206 C 85/95; WuM 1998, 69033%
Kriminelle NachbarnAG Köln, 04.01.1978, 152 C 1322/7725%
MottenbefallAG Bremen, 05.12.2001, 25 C 0118/0125%
Wohnungstür nichtabschließbarAG Potsdam, 09.03.1995, 26 C 406/9425%
Innentüren der Wohnung fehlenAG Hamburg-Altona, ZMR 2008, 29825%
Bordell in der NachbarschaftAG Wiesbaden, WuM 1998, 315.20%
Laminat ist aufgesprungenAG Schöneberg, 10.04.2008, 109 C 256/0720%
Zigarettenrauch aus NachbarwohnungLG Stuttgart, 27.05.1998, 5 S 421/9720%
Zigarettengeruch durchdringt Decke und Wände der NachbarwohnungAG Charlottenburg, 17.03.2008, 211 C 3/0710%
Dusche nicht nutzbarAG Köln, 28.11.1986, 221 C 85/8616,66%
TeppichbodenmängelOLG Celle, 19.10.1994, 2 U 216/9315%
Fahrstuhlausfall 4. EtageAG Charlottenburg,15.12.1989, 2 C 484/8910%
Briefkasten fehltAG Köln, 16.12.1993, 208 C 124/935%
Defekter KüchenherdLG Berlin, 13.10.1980, 61 S 171/80 5%
Geruchsbelästigungen durch FleischereiAG Pankow/Weißensee, 05.08.2004, 3 C 71/03 5%
Zugluft wegen undichter Türen und FensterLG Kassel, WuM 2003, 67020%
Zugluft wegen undichte TürenOLG Düsseldorf, 23.03.2000, 10 U 160/97 5% 
Vertraglich zugesicherte PKW-Stellplatz nicht benutzbarAG Köln, 220 C 215/9910%
Balkon nicht nutzbarAG Bonn, WuM 1986, 21215%
Rollladen kaputtLG Berlin,14.09.2006, 62 S 90/06 3%

Die Mieter müssen die Miete zahlen aber, wenn die Mieter in einer beschädigten Wohnung oder Haus leben, müssen sie nur ein Teil der Miete zahlen (§ 536 Mietminderung bei Sach- und Rechtsmängeln BGB). Wichtig ist, sobald ein Mangel auftritt, muss der Mieter dem Vermieter die Mängel schriftlich mitteilen. Mieter Mängelanzeige sollte eine Frist zur Aufhebung der Mängel enthalten. Beseitigt der Vermieter den Mangel nicht, hat der Mieter das Recht, nach der Frist zur Beseitigung, die Miete zu mindern, bis der Mangel aufgehoben ist.

Unverzichtbare Informationen

Details zu diesem Thema findest du in dem Artikel Mietminderung.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 51

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Mietminderungstabelle: Gründe und Quote
Nach oben scrollen